zukunft gestalten, nachhaltige entwicklung, bildung, mitmachen, lernen, zusammen, transformative bildung, nachhaltige entwicklung, fortbildung, projekt, angebot, zertifiziert, qualität
zukunft gestalten, nachhaltige entwicklung, bildung, mitmachen, lernen, zusammen, transformative bildung, nachhaltige entwicklung, fortbildung, projekt, angebot, zertifiziert, qualität
 

Projekte für Sek II und Berufsschüler

Nachhaltigkeit - was hat das mit mir zu tun?

In diesem Projekt setzen sich die Schüler mit den Fragen auseinander:

  • Wie steht es um die Erde?
  • Was habe ich damit zu tun?
  • Kann und will ich so weitermachen wie bisher? Welche Handlungsoptionen habe ich als Einzelner?

Die Schüler können interessengeleitet zu verschiedenen Themen einer (nicht) nachhaltigen Entwicklung recherchieren. Thematisiert wird neben den Inhalten auch die Beschaffung und Bewertung von Informationen und der Umgang mit (Nicht-) Wissen.

 

Zeitlicher Umfang: mindestens 20 Zeitstunden

Einzelprojekte zu folgenden Themen

  • Klimawandel
  • Zukunftsfähige Energie
  • Konsum und Lebensstile
  • Wasser

Umgesetzt wird jeweils ein Block zum Thema, und 3-5 Wochen später eine thematische Reflexion mit Bezug zu einer nachhaltigen Entwicklung.

 

Zeitlicher Umfang pro Thema: 20-25 Zeitstunden

Projektwoche

Von unserem Konsum und den natürlichen Lebensgrundlagen, über den Klimawandel bis hin zu den Grenzen des Erdsystems erarbeiten die Schüler sich Zusammenhänge einer (nicht) nachhaltigen Entwicklung. Abschließend gehen sie der Frage nach, in welcher Zukunft sie leben möchten - und wie sie diese gestalten können.

Schuljahr für die Zukunft

In 6 Blöcken verteilt auf ein ganzes Schuljahr setzen sich die Schüler mit folgenden Themen auseinander:

  • Klimawandel
  • Zukunftsfähige Energie
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Wasser
  • Konsum und Lebensstile
  • Nachhaltige Entwicklung Review & Preview

Am Ende des Schuljahres haben die Schüler ein konkretes Bild davon, wie sich eine (nicht) nachhaltige Entwicklung auf verschiedene Bereiche der Erde und auf die Zukunft auswirkt. Sie entwickeln Visionen und Handlungsoptionen für eine Zukunft, in der sie selbst gern leben möchten. Die Bestärkung der Schüler als verantwortliche Persönlichkeiten, die Lust haben, sich aktiv in die Gestaltung der Zukunft einzubringen, ist während der intensiven Zusammenarbeit ein besonderes Ziel.

 

Zeitlicher Umfang: mindestens 75 Zeitstunden

Projekte für Grundschüler und Sek I

Wird es die Erde immer geben?

In diesem Projekt setzen sich die Schüler mit den Fragen auseinander:

  • Wie steht es um die Erde?
  • Was haben wir Menschen damit zu tun?
  • Was bedeutet die Erde für uns Menschen?
  • Wie soll unsere Zukunft aussehen?

Im Gespräch und in Arbeitsphasen tauschen die Schüler sich über ihre Sicht auf die Welt aus und bearbeiten Fragen einer (nicht) nachhaltigen Entwicklung. Sie bringen ihr Wissen und ihre Ideen ein und diskutieren gemeinsam, was die Welt von morgen braucht.

 

Zeitlicher Umfang: mindestens 15 Zeitstunden

Projekte für den Elementarbereich

Wird es die Erde immer geben?

Welche Vorstellung haben Kinder von der Zukunft unseres Planeten? Welche Ideen haben sie, die die Welt von morgen schöner und spannender werden lassen, als wir es uns als Erwachsene auch nur im Entferntesten vorstellen können? Obwohl natürlich auch ernsten Gesprächen Raum gegeben wird, liegt der Fokus dieser Gesprächsrunde auf phantastischen Visionen und Ideen, die den Kindern Lust auf morgen machen und sie darin bestärken, offenen Geistes alles für möglich zu halten - und vielleicht auch irgendwann möglich zu machen.

 

Zeitlicher Umfang: 2-3 Stunden

Kraft aus Sonne, Wind und Wasser

Die Kraft aus Sonne, Wind und Wasser können Kinder selbsttätig erforschen, sinnlich erleben oder staunend begreifen. Gesteigerte Neugier, Teamarbeit und Spaß sind gewollte Nebeneffekte dieser Projekteinheit.

 

Zeitlicher Umfang nach Absprache

Naturwissenschaften und Zukunftsfähigkeit

Neugierig sein, an etwas dran bleiben, sich an Abmachungen halten, seine Meinung einbringen, sich auch zurücknehmen können und Vorschläge anderer annehmen...

Naturwissenschaftliches Arbeiten und Zukunftsfähigkeit haben noch weitaus mehr Überschneidungen. Beim gemeinsamen Forschen und Experimentieren mit den Kindern geht es mir nicht nur um naturwissenschaftliche Aha-Erlebnisse. Vielmehr ist mir daran gelegen, durch ausgewählte Arbeitsformen und meine Haltung als Lernbegleiterin die Kinder in solchen Fähigkeiten und Kompetenzen zu bestärken, die für ein konstruktives Miteinander von Bedeutung sind.

 

Zeitlicher Umfang nach Absprache, mindestens 2 x 2,5 Stunden

Kontakt

06192-8070495

0176-38086897

 

i.ziller@vielekleineleute.de

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular

Zukunft Rohstoffe Wasser Recycling Verantwortung Co2 Ernährung Wohlstand Energie Werte Klimawandel Ressourcen Visionen nachhaltige Entwicklung Mobilität Bildung Lebensqualität lebenslanges Lernen Gerechtigkeit  Konsum global denken Motivation fairer Handel lokal handeln

eine Welt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Iris Ziller